2019-07-10-die-ordination-lena-0042.jpg

Terminvereinbarung

T +43 (0) 664 215 530 3

Die Ordination

Dr. med. univ. Annette Langer

Komplementärmedizin Villach

  • Instagram
  • Facebook
 

Über mich

Schon vor meinem Medizinstudium wusste ich, dass ich später im komplementärmedizinischen Bereich arbeiten möchte. Die Homöopathie begleitet mich schon seit Jugendjahren, und mit der Ausbildung begann ich zu Studienzeiten in Wien.

Nach dem Studium absolvierte ich meinen Turnus im LKH Villach.

Das stete Drängen nach dem tieferen Verständnis von Krankheit stieß mich auf ein fundamental wichtiges Organ in diesem Zusammenhang; unseren Darm. Fasziniert von der Komplexität dieses Organs begann ich meine Ausbildung zur F.X. Mayr Ärztin, sowie weiters Ausbildungen in Orthomolekularmedizin, Funktioneller Myodiagnostik (FMD) und Herzratenvariabilität (HRV).

Ich arbeitete 5 Jahre lang im FX Original Gesundheitszentrum in Dellach am Wörthersee mit genau diesem Spektrum und durfte in der intensiven Arbeit mit meinen Patienten sehen, wie Körper und Geist anfangen zu regulieren und zu rhythmisieren, wenn hauptsächlich ausleitende Verfahren zur Anwendung kommen und im richtigen Moment mit der notwendigen Substanz aufgefüllt wird.

Wenn ich nicht arbeite liebe ich es, meine Zeit mit meinen zwei Töchtern und mit Sport zu verbringen

Aus- und Fortbildungen

  • Studium der Humanmedizin in Wien 

  • Ausbildung zur Ärztin für Allgemeinmedizin

  • ÖÄK Diplom für Notfallmedizin

  • ÖÄK Diplom Homöopathie

  • ÖÄK Diplom Orthomolekulare Medizin

  • ÖÄK Diplom Diagnostik und Therapie nach Dr. F.X. Mayr

  • ÖÄK Diplom Funktionelle Myodiagnostik

  • zertifizierter HRV Professional

  • DFP-Diplom

 

Leistungsspektrum

Bioidente Hormontherapie

Anhand einer Analyse über Blut und Speichel kommen individuell für Sie abgestimmte bioidente Hormone zum Einsatz. Aus der Yamswurzel gewonnen, werden diese Hormone so aufbereitet, dass sie nach dem Schlüssel-Schloss-Prinzip exakt wie körpereigene Hormone wirken. So können Mängel sehr wirkungsvoll und vor allem nebenwirkungsfrei, aufgefüllt werden. Einsatzbereiche reichen von Wechseljahresbeschwerden über prämenstruelle Symptome, polyzystische Ovarien, Myome bis hin zu Migräne und Erschöpfungssymptome.

Blutegeltherapie

Die Hirudotherpie kommt schon seit über 2000 Jahren zum Einsatz bei allen Arten von rheumatischen Beschwerden, Gelenksentzündungen- und schwellungen, Rhizarthrosen, Arthritiden der kleinen Fingergelenke, aktivierten Kniegelenksarthrosen uvm. Entzündungshemmende und schmerzstillende Enzyme aus dem Speichel der Blutegel führen sehr oft zu lang anhaltender Verbesserung der Schmerzintensität und Beweglichkeit des betreffenden Gelenks, sodass anstehende Operationen entweder nicht notwendig sind oder hinausgezögert werden können. Die Therapie an sich ist sehr schmerzarm. Lediglich ein leichtes Brennen wie durch Brennesseln kann spürbar sein.

Orthomolekulare Medizin

Durch eine über die herkömmliche Blutanalyse hinausgehende Spezialuntersuchung werden Mikronährstoffe und Mineralstoffe, wie zum Beispiel Zink oder Selen und Magnesium, intrazellulär bestimmt. Da die Zelle der eigentliche Wirkort vieler unserer benötigten Mineral- und Spurenelemente ist, ist diese Analyse somit viel aussagekräftiger und deckt eventuell vorhandene Mängel zuverlässig auf. Durch orale- oder Infusionstherapien werden diese Mikronährstoffe dem Körper und somit der Zelle zugeführt, damit Stoffwechselleistung, Entgiftung und Energiegewinnung in unseren Zellkraftwerken, den Mitochondrien, sichergestellt und optimiert werden. 

Durch entsprechende Regeneration und nachhaltigen Aufbau der Darmflora wird auch die Mikronährstoffaufnahme über die Nahrung deutlich verbessert.

 
 

Mikrobiomanalysen

Übergewicht, Diabetes, Depressionen, Stoffwechselstörungen, Rheumatische Erkrankungen - das Spektrum ist groß. Viele Erkrankungen haben eine gestörte Darmflora als zugrundeliegende Ursache, oder als Verstärker bestehender Symptome. In einer speziellen stuhlgenetischen Untersuchung können Missverhältnisse unserer Darmbakterien aufgedeckt und entsprechend behandelt werden. Gesteigerte Hormon- und Vitaminproduktion (Serotonin und B12 zB werden in der Darmflora produziert), Verbesserung der Verdauungsleistung und weniger Produktion von Giftstoffen im Darm sind die Folge.

 

Schwermetallmessung- und ausleitung

Schwermetalle wie Blei, Quecksilber, Arsen, Nickel oder Aluminium, können sich in unserem Körper anreichern und empfindliche Systeme wie Enzyme, die Entgiftung, den Hormonhaushalt oder unsere Darmflora stören . Durch eine Substanz, ein sog. Chelat (zB DMPS), welches intravenös verabreicht wird, werden Schwermetalle im Körper gebunden und zur Ausscheidung gebracht. Durch eine Urinanalyse kann die Belastung somit quantifiziert werden. Danach kann nach Überprüfung der Entgiftungsleistung eine weitere Ausleitung forciert werden.

Indikationen für eine Schwermetallanalytik: Neurologische Krankheitsbilder wie Alzheimer oder Epilepsie, Depressionen, Diabetes mellitus, chron. Darmbeschwerden, Autoimmunerkrankungen, Alopezia uvm.

 

Funktionelle Myodiagnostik

Vorwiegend zur Diagnostik eingesetzt dient der Muskel als Testinstrument. Verschiedene Reizeverändern die Muskelreaktion und können gesundheitsstörende Einflüsse aufdecken, zB:

 

  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten

  • Fehlbesiedelungen im Darm, Pilze oder Parasiten

  • Störfelder wie Narben oder entzündliche Herdgeschehen (Zähne, Tonsillen, Nasennebenhöhlen)

  • chronische Infekte

  • Mikronährstoffmängel

  • Strukturelle Blockierungen im Bewegungsapparat

Dr. med. univ. Annette Langer

Gerbergasse 6

9500 Villach

T +43 (0) 664 215 530 3

Öffnungszeiten

Mittwoch:

Donnerstag:

Freitag:

08:00 - 17:00

16:30 - 20:00

08:00 - 13:00

  • Instagram
  • Facebook